Home » Simons Cat. Eine Anwendung Der Erzahltheorie Nach Gerard Genette by Petra Huth
Simons Cat. Eine Anwendung Der Erzahltheorie Nach Gerard Genette Petra Huth

Simons Cat. Eine Anwendung Der Erzahltheorie Nach Gerard Genette

Petra Huth

Published March 1st 2014
ISBN : 9783656598688
Paperback
30 pages
Enter the sum

 About the Book 

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Moderne Literatur, Note: 1,7, Albert-Ludwigs-Universitat Freiburg (Medienkulturwissenschaft), Veranstaltung: Ausgewahlte Comicanalysen, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Der FokusMoreStudienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Moderne Literatur, Note: 1,7, Albert-Ludwigs-Universitat Freiburg (Medienkulturwissenschaft), Veranstaltung: Ausgewahlte Comicanalysen, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Der Fokus der vorliegenden Seminararbeit liegt darauf, die Erzahlstratgegien eines pantomimischen Comics zu ergrunden und herauszufinden, ob es in einem nonverbalen Comic einen Erzahler im Sinne Gerard Genettes gibt., Abstract: In der vorliegende Arbeit wird der Comic Simons cat, der ausschliesslich aus nonverbalen Zeichen besteht, bezuglich seiner narrativen Strategien untersucht und im Rahmen der zeichentheoretische Erzahltheorie nach Gerard Genette analysiert. Das Ziel hierbei ist es, zu zeigen, dass ein pantomimischer Comic dem klassischen Erzahlstil mit einer Erzahlinstanz ent- spricht. Zentraler Aspekt dieser Auseinandersetzung ist dabei die Frage nach der Erzahlinstanz, die nach Genette das wichtigste Kriterium der Narration darstellt und ohne die eine Erzahlung nicht moglich ist.